Lessing

Hey du

Ich hab dich nachts im Bus gesehen,
es war schon dunkel, fast halb zehn,
ich war müde, doch ich musste stehen.
Der Bus war voll, nur neben dir,
gab`s noch ein Platz, ich dachte mir,
setz dich dahin, besser als hier,
eingezwängt, zwischen vier
alten Ladies, Mann mit Bier
Student mit Bart und E-Klavier
Fußballfans aus Köln, Berlin und Trier.
Als ich endlich diesen Platz erreichte,
beim Setzen deine Schulter streifte,
sah ich dich an und es machte...

Hey du, machst mich ganz verrückt, lalalala,
hey du, ich bin verliebt.
Hey du, raubst mir den Verstand lalalala,
hey du, dass ist mein Lied, das ich für dich schrieb.

Ich lud dich ein, führte dich aus,
der erste Kuss im Treppenhaus,
Frühstück im Bett mit Crepes und Blumenstrauß.
Urlaub am Meer, Partys am Strand,
durch San Francisco Hand in Hand.
Ein Leben stereo polyphon,
nur du und ich in Perfektion.
Doch das ging alles viel zu schnell,
aus Liebe wurde ein Duell,
wir flogen raus aus unsrem Karussell.
Wir stritten viel, ein letzter Kuss,
jetzt steht ich wieder hier im Bus.
Du sitzt weit vorn und neben dir,
baggert der Nerd mit dem Klavier.

Hey du, machst mich ganz verrückt, lalalala,
hey du, ich bin verliebt.
Hey du, raubst mir den Verstand lalalala,
hey du, dass ist mein Lied, das ich für dich schrieb.


Musik und Text: Andi "Kianga" Ketossa